Wehe uns!

„(…) Wir sind es, nicht nur das kirchliche Lehramt, sondern jeder von uns einzeln und in persönlichster Weise, in denen die Wahrheit offenbar werden muß. Wehe uns, wenn unser Reichtum ein totes Kapital ist, das in unseren Büchern ein blutleeres Dasein führt und in unserem Verstande als rein intellektuelles Schemen geistert! Keine Schwierigkeiten dürfen uns abhalten, der Welt, die ebenso nach Wahrheit dürstet wie sie dieselbe haßt, diese Wahrheit mitzuteilen, indem wir sie ihr vorleben.(…)“

(Entnommen dem Buch „Der Primat der Liebe – Eine Untersuchung über die Einordnung der Sexualmoral in das Sittengesetz“ von Dr. theol. August Adam, Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer, 1939)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s